Besuchsregelung in Zeiten von Corona

Es gibt eine neue CoronaBekämpfVO des Landes. Diese tritt ab Montag, den 20.09.2021 in Kraft. (Bitte beachten Sie die neue Landesverordnung!)

Eine wesentliche Änderung des § 15  besteht darin, dass nicht geimpfte und nicht genesene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (angestellte und externe) täglich getestet werden müssen.

 

Zudem besteht keine Pflicht mehr, dass die Einrichtungen Tests für Besucherinnen und Besucher anbieten und durchführen müssen.

 

Weiterhin gelten die 3G-Regel (Zutritt nur für Geimpfte, Genesene, oder Getestete).

Eine Registrierung der Besucherdaten ist in Altenheimen weiterhin Pflicht.

 

Es besteht Maskenpflicht in der Einrichtung!

 

§2a Mund-Nasen-Bedeckung -

Besucher werden darum gebeten im direkten Kontakt mit Bewohnerinnen und Bewohnern folgende Masken zu tragen

Neben OP -Masken und  FFP2-Masken werden noch weitere Masken zugelassen, die über eine vergleichbare Schutzwirkung verfügen. Dabei handelt es sich um Masken, die folgenden internationalen Standards genügen:

  • Australischer/Neuseeländischer Standard AS/NZ 1716:2012,
  • DS2: Japanischer Standard JMHLW-Notification 214,2018 und
  • KF94: Koreanischer Standard 1st Class KMOEL-2017-64.

Darüber hinaus werden zur Klarstellung auch FFP3-Masken nach der europäischen Norm DIN EN 149:2001+A1:2009 mit einer noch besseren Schutzwirkung aufgeführt.

Bei Fragen wenden Sie sich an die Pflege: 04821/6861 100 - regelt den Besucherverkehr

Halten Sie sich stets an die geltenden Corona-Hygiene-Maßnahmen in unserer Einrichtung. Beachten Sie die Aushänge und Hinweise und geltende Landesverordnung der deren Vorgaben.

 

Zurück