Qualitätsprüfung 2019

Der Prüfbericht vom MDK liegt für unsere Senioren-Residenz vor.
Sie können den kompletten Bericht zur Beispiel unter "der-pflegekompass.de" einsehen.

 

Schnelltest

 

Unser Appell an alle Besucher/Angehörigen. Bleibt zu Hause!

Unser gesamtes Personal hat die Grenze der Belastbarkeit überschritten. Jede Testung kostet wertvolle Zeit. Dafür wird das Fachpersonal abgestellt und fehlt dort, wo es gebraucht wird, in der direkten Pflege eurer pflegebedürftigen Angehörigen.

Unterstützt uns in der so nie da gewesenen, schweren Pandemie, damit auch unsere Mitarbeiter körperlich und psychisch gesund bleiben.

Zeigt Verständnis für unsere Arbeit und entlastet uns. Damit wir nicht aufgeben, diese schwere Mamut-Aufgabe zu bewältigen.

Hört auf die Empfehlungen der Bundesregierung, stay at home!

Und lasst euch Impfen.

 

Die nächsten Testungen (Schnelltest) in der Laurentius Senioren-Residenz
finden

am 26.01. und 29.01.2021

von 8.30 - 13.30 Uhr statt.

Bitte tragen Sie eine qualifizierte Mund-Nase-Bedeckung nach Maßgabe von §2 Absatz 1a der Ersatzverkündung der Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus vom 22. Januar 2021, in Kraft ab 25.01.2021

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Mit einer längeren Wartezeit muss gerechnet werden.

Die Testung findet im Absonderungszimmer 555
(Karlstr. 12 - 14, Seiteneingang Heim) statt.

 

 

Besuchsregelung in Zeiten von Corona

Neue Besuchsregelung ab dem 25.01.2021

Ersatzverkündung (§ 60 Abs. 3 Satz 1 LVwG) der Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2

Verkündet am 22. Januar 2021, in Kraft ab 11. Januar 2021, bis voraussichtlich 31.01.2021

 

§ 15 Einrichtungen und Gruppenangebote der Pflege

(1) Für voll- und teilstationäre Einrichtungen zur Betreuung und Unterbringung älterer, behinderter oder pflegebedürftiger Menschen nach § 71 Absatz 2 des Elften Buches Sozialgesetzbuch – Soziale Pflegeversicherung (SGB XI) sowie für Gruppenangebote zur Betreuung pflegebedürftiger Menschen nach dem SGB XI gelten folgende zusätzliche Anforderungen:

  1. die Betreiberin oder der Betreiber hat nach Maßgabe von § 4 Absatz 1 ein Hygienekonzept zu erstellen, welches bei vollstationären Einrichtungen auch Regelungen über die Verantwortlichkeit für und Durchführungen von Testungen sowie Regelungen für das Betreten durch externe Personen vorsieht;
  2. externe Personen, die nicht von Nummer 5 erster Halbsatz erfasst sind, dürfen die Einrichtung außer bei Gefahr im Verzug nur betreten, wenn sie über ein vom selben Tag oder vom Vortag stammendes negatives Testergebnis in Bezug auf eine Infektion mit dem Coronavirus verfügen; sie haben nach Maßgabe von § 2a Absatz 1a eine qualifizierte Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen;
  3. die Betreiberin oder der Betreiber hat die Kontaktdaten von allen Personen, die das Gelände der Einrichtung betreten, nach Maßgabe von § 4 Absatz 2 zu erheben;
  4. für Personen mit akuten Atemwegserkrankungen, ausgenommen Personen, die in der Einrichtung betreut werden, gilt ein Betretungsverbot;
  5. die Angestellten sowie die externen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von voll- und teilstationäre Einrichtungen haben eine qualifizierte Mund-Nasen-Bedeckung nach Maßgabe von § 2a Absatz 1a zu tragen; im unmittelbaren Kontakt mit Bewohnerinnen und Bewohnern soll dies eine Maske der Standards FFP 2, N95 oder KN95 sein; sie sollen mindestens zweimal wöchentlich in Bezug auf eine Infektion mit dem Coronavirus getestet werden; ab dem 1. Februar 2021 sind sie mindestens zweimal wöchentlich in Bezug auf eine Infektion mit dem Coronavirus zu testen;;
  6. Bewohnerinnen und Bewohner vollstationärer Einrichtungen dürfen im Geltungszeitraum dieser Verordnung jeweils nur von zwei verschiedenen Personen persönlichen Besuch erhalten, die von der Betreiberin oder vom Betreiber zu registrieren sind, soweit nicht ein besonderer rechtfertigender Grund vorliegt;
  7. die Betreiberin oder der Betreiber soll vor Ort Testungen entsprechend Nummern 2 und 5 anbieten;  ab dem 1. Februar 2021 hat sie oder er vor Ort solche Testungen anzubieten.

 Beachten Sie unsere Testtermine!!!

§2a Mund-Nasen-Bedeckung

Soweit nach dieser Verordnung das Tragen einer qualifizierten Mund-Nasen-Bedeckung vorgesehen ist, gilt Absatz 1 mit der Maßgabe, dass eine OP-Maske oder eine Maske der Standards FFP 2, N95 oder KN95 zu verwenden ist.